Erfahrungen & Bewertungen zu André Empen

Dein Finanzierungsmakler aus Husum

Kontakt aufnehmen


Auszahlung der Baufinanzierung - So geht's!

Die Auszahlung der Baufinanzierung funktioniert auf verschiedene Arten. Prinzipiell ist sie vom Anbieter abhängig wie auch davon, ob ein Haus gekauft oder gebaut wird. Insbesondere beim Neubau wird der Betrag nicht in einem Stück ausbezahlt, wie es beim Erwerb einer Immobilie der Fall ist. Sondern in einzelnen Teilbeträgen abhängig vom Baufortschritt. Im Folgenden erklären wir dir, wie die Auszahlung der Baufinanzierung erfolgt.

So funktioniert die Auszahlung der Baufinanzierung beim Kauf eines fertigen Hauses

Die Auszahlung der Baufinanzierung bei einem fertigen Haus ist simpel. Mit dem Verkäufer oder Bauträger wird ein Kaufvertrag geschlossen, der den Kaufpreis enthält. Sobald der Betrag fällig und die Grundschuld eingetragen ist, überweist die Bank die Kreditsumme auf das Konto des Verkäufers oder Bauträgers. Dafür sind dem Kreditgeber lediglich eine Kopie des Kaufvertrages sowie die Bankdaten des Empfängers vorzulegen.

 

Die Auszahlung der Immobilienfinanzierung beim Hausbau

Umfangreicher ist die Auszahlung des Immobilienkredits, wenn ein Haus gebaut wird. Dann überweist die Bank nicht die gesamte Summe, sondern einzelne Teilbeträge. Im Detail ist die Auszahlung jedoch davon abhängig, wie die Errichtung des Bauvorhabens erfolgt.

Hausbau mit einem Bauträger

Wird das Eigenheim durch einen Bauträger errichtet, überweist die Bank das Geld auf dessen Konto. Allerdings nicht die gesamte Summe, sondern Teilbeträge nach Fertigstellung bestimmter Bauleistungen – die sogenannten Meilensteine. Dabei schreibt die Verordnung über die Pflichten der Makler, Darlehensvermittler, Bauträger und Baubetreuer genau vor, nach welcher Teilausführung welcher Betrag ausbezahlt wird:

 

Übertragung des Grundstücks

oder wenn Erbbaurecht bestellt/Übertragen wurde

30 Prozent der Vertragssumme

20 Prozent der Vertragssumme

Der Restbetrag wird wie folgt aufgeteilt

Fertigstellung des Rohbaus inkl. Zimmererarbeiten

40 Prozent der Restsumme

Herstellung von Dachflächen und Dachrinnen

8 Prozent der Restsumme

Fenstereinbau inkl. Verglasung

10 Prozent der Restsumme

Fertigstellung des Estrichs

3 Prozent der Restsumme

Rohinstallation von Sanitäranlagen

3 Prozent der Restsumme

Rohinstallation von Heizungsanlagen

3 Prozent der Restsumme

Rohinstallation von Elektroanlagen

3 Prozent der Restsumme

Fertigstellung des Innenputzes

6 Prozent der Restsumme

Fliesenarbeiten im Sanitärbereich

4 Prozent der Restsumme

Fassadenarbeiten

3 Prozent der Restsumme

Bezugsfertigkeit

12 Prozent der Restsumme

Vollständige Fertigstellung

5 Prozent der Restsumme

 

Nach Fertigstellung eines Meilensteins überweist die Bank das Geld an den Bauträger oder den ausführenden Handwerker. Entfällt ein Posten, wird die dafür vorgesehene Summe auf die restlichen Leistungen verteilt.

 

Hausbau in Eigenregie

Wird das Haus in Eigenregie errichtet, indem beispielsweise Handwerker selbst beauftragt und koordiniert werden oder auch vieles in Eigenleistung erfolgt, überweist die Bank das Geld in Teilbeträgen auf das Girokonto der Kreditnehmer. Diese haben damit immer einen Puffer zur Verfügung, den sie für den Einkauf von Material und Handwerkerrechnungen nutzen können. In bestimmten Abständen werden die Rechnungen bei der Bank eingereicht und diese stockt den Puffer dann wieder auf.


Unsere Ansprechpartner von Gecko Maklerverbund stehen Ihnen bei Anliegen gerne zur Verfügung

Kontakt aufnehmen


Rechnungen aufbewahren und Hausbau dokumentieren

Insbesondere, wenn das Haus in Eigenregie errichtet wird, fallen viele verschiedene Rechnungen an. Kleine Beträge für Werkzeuge, höhere Summen für Materialien und Handwerker. Alle diese Rechnungen sollten Bauherren gut aufbewahren. Denn sie müssen der Bank gegenüber nachweisen können, dass sie den Immobilienkredit für den Hausbau aufgewendet haben. Und nicht beispielsweise damit in den Urlaub gefahren sind.

Aus diesem Grund überweisen die Kreditgeber die Darlehenssumme immer in Teilbeträgen. Zwar bedeutet dieses Vorgehen für die Banken einen Mehraufwand. Diesen sind sie aber bereit in Kauf zu nehmen, um sicherzustellen, dass das Geld der Baufinanzierung auch nur für das geplante Bauvorhaben genutzt wird.

Eine Baufinanzierung ist ein zweckgebundenes Darlehen. Es ist für den Bau, die Modernisierung oder den Erwerb einer Immobilie vorgesehen. Doch für die Zweckgebundenheit profitieren die Kreditnehmer von besonders günstigen Zinsen, mit denen sie den Traum von den eigenen vier Wänden realisieren können.

 

Lass dich jetzt beraten

Eine Baufinanzierung ist für viele Menschen die größte Investition in ihrem Leben. Eine Investition, die gut durchdacht und geplant sein muss. Von der Kreditbeantragung bis zur Auszahlung muss alles passen – und zwar zu den individuellen Bedürfnissen eines jeden Einzelnen.

Wir helfen dir dabei, die richtige Finanzierung für dein Eigenheim zu finden. Ob Immobilienkauf oder Hausbau in Eigenregie – wir unterstützen dich von der Beantragung bis zur Auszahlung des letzten Teilbetrags. Vereinbare dafür hier online einen Termin mit uns und lass dich rund um die Baufinanzierung beraten.


Impressum · Datenschutz · Erstinformation · Beschwerden · Cookies
André Empen Versicherungs- & Finanzierungsmakler hat 4,98 von 5 Sternen 221 Bewertungen auf ProvenExpert.com